Suche
  • Markus Föhn

Was heisst eigentlich "Helpers"?


Bürohelfer - so nennen wir uns. Und das meinen wir ernst.

Was macht denn so ein Helfer? Nun, erst hört er mal ganz gut zu. Solange, bis ihm klar ist, worum es geht. Damit er sich in ihr Geschäft hineindenken kann. Auf diese Weise finden wir heraus, was ihrem Business gut tut, was ihre Kunden erwarten.

Daraus entwickeln wir dann Lösungen und Sie erhalten Vorschläge.

Ein Beispiel: Direktvertrieb ist ein hartes Pflaster, besonders im Sommer. Wenn es dann noch um Kerzen geht (und gefühlte 40 Grad warm ist), kann schon mal eine Durststrecke entstehen.

Nun kann man Kunden nicht zum Kaufen zwingen. Aber man kann sie unterhalten (mit informativen Posts oder spannenden Wettbewerben), man kann seine Datenbank auf Vordermann bringen und neue Adressen sammeln. Wenn die Saison dann los geht, wird alles wie vorher sein. Fast. In unserem Beispiel gibt es da eine neue Facebook-Firmenpräsenz mit bald 500 Fans, einen neuen Newsletter-Verteiler mit 1200 Adressaten und bestens informierte und gut gelaunte Kunden.

Kundenaufbau und-bindung macht immer Sinn. Das ist Teil der Administration, wie wir sie verstehen.

Dieses und weitere Beispiele und wie das für Sie funktioniert, besprechen wir gerne mit Ihnen. Auch mal am Abend - wenn es nicht mehr so heiss ist.

Es freut uns sehr, wenn Sie uns testen. Eine Auswahl von Ideen finden Sie hier.

#photo #Administration #Angebot #Helpers #Helfer #KMU #Direktvertrieb #Kundenaufbau #Facebook #Newsletter #Business

0 Ansichten

Neuigkeiten abonnieren

  • Facebook App-Symbol
  • LinkedIn App Icon

This site © 2020 Office Helpers , CH-8842 Unteriberg 

Impressum                     Datenschutz                       Nutzungsbedingungen