Neuigkeiten abonnieren

  • Facebook App-Symbol
  • LinkedIn App Icon

This site © 2020 Office Helpers , CH-8842 Unteriberg 

Impressum                     Datenschutz                       Nutzungsbedingungen

 

Suche
  • Markus Föhn

Von Geschäftseröffungen und so



Ein ziemlicher Stress, so eine Eröffnung. Da gibt es Verhandlungen mit (Vor-)besitzern, Vorgängern, finanzielle Abklärungen, Jobs zu kündigen, Personal zu suchen, Material einzukaufen, den Start zu planen und tausend Dinge mehr.

Irgendwann wird die Zeit knapp - elend knapp. Und dann ist da noch das Ding mit der Werbung. Ein nett umgebautes Restaurant, alles auf Hochglanz, motivierte Wirtsleute - eigentlich perfekt. Solange jemand davon weiss.

Unsere Erfahrung hat uns schon viele Beispiele gezeigt. Genau deshalb wissen wir, worauf es aus Kundensicht eben ankommt.

Der gute alte Satz von "Tue Gutes und rede darüber" gilt hier ganz besonders.

Wo jetzt hier welche Werbung hilft und was eher zweitrangig ist, hängt von vielen Faktoren ab. Wenn sie unbegrenzt Budget zur Verfügung haben, ist das Giesskannenprinzip sicher nicht falsch. Nach dem Motto "Viel hilft viel" einfach mal Inserate schalten, Flyers machen, eine Webseite erstellen lassen, das Auto beschriften undundund.

In einem früheren Blogartikel haben wir von zufriedenen Kunden gesprochen. Sie sind nach wie vor die beste und günstigste Werbung. Wie kommt man zu zufriedenen Kunden? Indem man seinen Job verdammt gut macht. Und wie lange dauert dieser Prozess? Nun, wenn sie einen verdammt guten Job machen, erzählt ihr zufriedener Kunde vielleicht 5 Leuten davon. Von diesen wiederum hat vielleicht einer gerade das Bedürfnis, das zu ihrem Angebot passt. Das kann also dauern. Und was tun sie in der Zwischenzeit?

Eine Strategie muss also her. Wir nennen sie mal "Fokus".

Punkt 1: Ausgangslage Ist mein Geschäft (vom Vorgänger her) der Renner? Voll ausgelastet, gut besucht? Oder lassen Besucher und Kundenanzahl zu wünschen übrig? Kann ich die bestehenden Kunden irgendwie erreichen (Adresskartei etc.)? Oder muss ein neuer Kundenstamm aufgebaut werden?

Punkt 2: Zielsetzungen

Was will ich bis wann erreichen? Wie gross ist mein Druck? Wie gross ist mein Einzugsgebiet? Wen genau spreche ich an? Welcher Zeitraum ist angedacht?

Punkt 3: Massnahmen

Es empfiehlt sich, einen Katalog möglicher Massnahmen zu erstellen. In diesem Moment ist Fantasie gefragt - gesiebt wird später. Zu jeder Massnahme sollten die Kosten evaluiert werden.

Punkt 4: Der Plan

Anhand des Katalogs oben wird nun priorisiert. Je nach Zielsetzungen und Budget werden die absolut notwendigen von den machbaren Massnahmen getrennt und festgelegt, welche Reihenfolge einzuhalten ist. So entsteht ein Grobbudget, das in zeitliche Abschnitte unterteilt ist. Die gewählten Massnahmen stehen nun auf der Zeitachse und jede Massnahme hat ein Preisschild. Sie wissen, wie sich die Massnahmen auf ihr Budget auswirken werden.

Punkt 5: Umsetzung

Lassen sie ihren Plan ablaufen. Prüfen sie den Erfolg jeder Massnahme, so gut es geht.


Wann immer Sie Hilfe brauchen: www.officehelpers.ch/heyyou



3 Ansichten