Suche
  • Markus Föhn

Die Sache mit den Werbeartikeln

Was ist eigentlich das Problem beim Beschaffen von Werbeartikeln? Nun, erstens gibt es Werbeartikel wie Sand am Meer. Man KANN natürlich Kataloge beschaffen und dann sich durcharbeiten durch hunderte von Seiten. Das ginge zum Beispiel hier: https://www.officehelpers.ch/werbegeschenke


Zweitens gibt es fast ebenso viele Anbieter.

Da sind auch schon mal solche drunter, wo die Bildli und das fertige Produkt sich nicht wirklich ähnlich sehen. Dumm, wenn man da hat Vorkasse leisten müssen! Andere Anbieter schaffen auf einmal festgelegte Termine nicht. Blöd, wenn es um Weihnachtsgeschenke geht! Deshalb ist Vertrauen so wichtig.

Und drittens gibt es das Internet.

Man kann sich alles selber ergoogeln. Das kann einen dann schnell bis nach China führen. So eine Suche bringt dann vielleicht 20 Angebote für ein bestimmtes Produkt. Nun muss man nur noch den richtigen Lieferanten finden.

Viertens wäre da noch die Sache mit der Bedruckung. So ein Logo ist ja schnell digitalisiert und Druckdaten in der richtigen Form und Grösse, das ist ja schnell gemacht. ODER?

Was uns zu fünftens führt.

Alles Güter aus dem Ausland müssen ja erstmal hierher kommen. Da redet dann der Zoll ein Wörtchen mit, es fällt ausländische/Schweizer MWSt. an. Die Frachtkosten sind ein anderes Kapitel. Was, wenn der Produzent nur bis zu einem Hafen liefert?


Und Sie? Haben Sie die Zeit für all dies? Sind Sie zufälligerweise Import/Export-Fachmann/Frau?

Der richtige Partner spart für Sie: - Zeit - Nerven - Geld

Dafür möchte er dann am Produkt auch etwas verdienen. Klingt eigentlich ziemlich fair, nicht?

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen